Versicherungen

Knut_ProvenExpert_Zertifikat

Teilen:

Unabhängig davon, dass die wirtschaftliche Lage in Deutschland gut aussieht, sind dennoch fast drei Millionen Menschen hierzulande ohne Arbeit, und damit ohne entsprechende Einkünfte. Bei vielen von ihnen stellt sich die Frage, wie sie sich trotz geringerer Mittel dennoch gegen wichtige Risiken absichern können. Weiterlesen

Teilen:

Geht es um allgemeine Lebensrisiken, sind die Bundesbürger im Regelfall nur unzureichend durch entsprechende Versicherungsprodukte abgesichert und stehen im Fall der Fälle nicht vor finanziellen Belastungen. So lautet eine wichtige Erkenntnis aus einer aktuellen Studie eines Versicherers in Kooperation mit dem F.A.Z.-Institut und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa. Weiterlesen

Teilen:

Da die Versicherungsbranche von anhaltend niedrigen Zinsen ausgeht, will sie mit neuen Produkten einen großen Schritt in Richtung Börsen gehen. Es könnte das Ende eines Klassikers werden. Weiterlesen

Teilen:

Die niedrigen Zinsen machen Versicherungen zu schaffen. Jetzt stellen neun Lebensversicherer ihr Neugeschäft ein, teilt die Bafin mit. Weiterlesen

Teilen:

Mit jedem Monat rückt für viele Tausend Jugendliche wie jedes Jahr wieder die Frage nach der beruflichen Perspektive in den Vordergrund. Welche Ausbildung möchte ich machen, oder sollte ich doch lieber ein Studium aufnehmen? Weiterlesen

Teilen:

Es ist eine Frage, die jeden von uns betrifft – früher oder später jedenfalls. Und eine individuelle Antwort darauf möchte gründlich bedacht werden, denn damit verbundene Folgen – sprich: eingeschränkte Rentenleistungen – hat man für immer zu tragen.

Und weil wir nicht nur länger leben, sondern zunehmend auch im Alter fit geblieben sind, haben die meisten Deutsche gegen eine längere Lebensarbeitszeit nichts einzuwenden. Doch in diesem Rahmen hoffen sie eben auf flexiblere Lösungen als bisher – vor allem, was ihren Rentenbeginn betrifft. Das ergab jetzt eine entsprechende Umfrage.

Abzuwarten ist zudem, wie die aktuellen Entwürfe des Koalitionsvertrages in der kommenden Legislaturperiode Eingang in die nationale Rentengesetzgebung finden und welche Konsequenzen dies für zukünftige Rentnergenerationen haben wird.

Doch um eines wird vermutlich ebenfalls niemand von uns drum herum kommen: zusätzliche private Altersvorsorge. Denn erst dadurch wird es für viele Rentenwillige möglich werden, den eigenen Ruhestand zu genießen – ab welchem Zeitpunkt auch immer.

Am besten, Sie lassen sich zu den vielfältigen Aspekten Ihrer Rente unverbindlich und persönlich beraten – wir stehen für alle Fragen rund um Ihre Altersvorsorge gern zur Verfügung.

 

Teilen:

Bevor sie etwas ausgeben, vergleichen viele Menschen die entsprechenden Preise – doch achten dabei nicht unbedingt auf jedes Detail. Das ist in der realen Welt genauso wie im Internet und eben auch bei Versicherungen. Inzwischen nutzt fast jeder zweite Deutsche entsprechende Vergleichsportale im Internet, um bei einer Versicherungspolice zu sparen. Was die wenigstens dabei bedenken: nicht immer ist dies sinnvoll, wie sich jetzt im Zuge einer Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigte.

Vor allem, wenn es um komplexere Produkte, eine individuelle Konstellation oder Lebensplanung und um das Abwägen von Prioritäten geht, führt oftmals nur eine fachlich kompetente Beratung zu passenden Ergebnissen und zum richtigen Produkt. Zumal in den Online-Vergleichsportalen in den seltensten Fällen alle Versicherer präsent oder berücksichtigt sind.

Dennoch sind Portale für einen vergleichbaren Marktüberblick und die Vorab-Information über mögliche Versicherungsangebote durchaus eine machbare Alternative. Allerdings, so unabhängig und transparent wie viele Interessierte sie halten, sind sie in der Praxis nicht, wie das Wirtschaftsmagazin Wirtschaftswoche in einem aktuellen Beitrag schreibt.

Vergleichen kann sich lohnen, aber eine individuelle Beratung richtig auszahlen. Wir stehen für Ihre weiteren Fragen gern jederzeit zur Verfügung.

Teilen:

Das Versicherungen auf dem so genannten Solidarprinzip basieren ist mitunter bekannt, doch seit wann es sie gibt, weniger. Jetzt hat der Gesamtverband der deutschen Versicherer (GDV) auf einen Geburtstag der besonderen Art hingewiesen: Der Vorläufer der Versicherungen wurde bereits zu Zeiten Karl des Großen aus der Taufe gehoben und feiert in diesem Jahr quasi seinen 1234ten Geburtstag.

Eine kleine historische Rückblende: Bereits hinter der Gründungsidee stand die Absicht, sich gegenseitiger Hilfe bei Bränden und Schiffsunglücken zu versichern. Dahinter standen simple kaufmännische Erwägungen, vor allem von Gilden, den damaligen Bünden von Kauf- und Handelsleuten. Diese gewährten ihren Mitgliedern, den Gildebrüdern, eine umfassende Fürsorge. Fürsorge ist übrigens der herkömmliche Begriff der “Vorsorge”.

Die erste überlieferte Rechtsquelle darüber, dass Gilden-Mitglieder bei Eintritt bestimmter Tatbestände einander Unterstützung gewährten, ist ein Kapitulare Karls des Großen (742– 814), das er im März 779 zu den Gesetzen der Langobarden erlassen hat.

Sie sehen, Versicherungen gibt es länger, als Sie vielleicht dachten. Die unabhängige Beratung hat zwar keine ganz so lange Tradition, kann sich jedoch ebenfalls langfristig auszahlen.

Teilen:
Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein