früh anfangen

 

 

Die Furcht vor der Altersarmut ist in den vergangenen Monaten durch die Kurzarbeit vieler Deutscher gestiegen.

 

 

38 Prozent rechnen damit, dass sie im Rentenalter deutliche finanzielle Abstriche hinnehmen müssen. Fast jeder Fünfte über 55 Jahre befürchtet sogar, nach dem Rentenbeginn weiter arbeiten zu müssen, da die Rentenzahlungen zu gering ausfallen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des digitalen Versicherungsmanagers Clark in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov. Die Umfrage zeigt, dass bei vielen Deutschen das Niveau der gesetzlichen Renten nicht reichen wird, um den Lebensstandard während des Erwerbslebens auch für das Alter zu sichern. Statt sich erfolgversprechenden Strategien für die Altersvorsorge zuzuwenden, halten sich viele Bundesbürger bei der Geldanlage lieber an das Sparbuch. Sparer sind aber gut beraten, eine private Altersvorsorge schon früh mit rentierlicheren Anlageformen wie Aktien oder Aktienfonds anzugehen, so die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften. Weiterlesen

 

 

Im Alter von  18 – 25  Jahren

Weiterlesen

 

 

Je früher ich anfange, desto weniger muss ich monatlich zahlen.

 

 

 

Wer diese Fehler vermeidet, spart Geld – und hat mehr davon im Ruhestand. ( Fehler 1 )

Weiterlesen

 

 

Richtig vorsorgen ist #vollstarkschlau und natürlich auch #superdollwichtig

 

#FragdenKnut

Mit Aktien ein kleines Vermögen aufbauen

Aktien sind nur etwas für Reiche. Dieser Mythos hält sich beharrlich. Viele Deutsche glauben, dass vermögende Menschen in bessere Geldanlageprodukte anlegen können als Sparer mit einem kleineren Budget. Dabei ist die Anlage in Aktien ganz einfach. Auch Otto-Normalbürger haben die Möglichkeit, sich über Aktien an Unternehmen zu beteiligen und so ein Vermögen aufzubauen. Statt Geld auf überwiegend niedrig verzinsten Giro- oder Sparkonten liegen zu lassen, kann direkt oder indirekt über Fonds in Aktien investiert werden. Dabei kann der Anleger langfristig von Kursgewinnen und von den Dividendenzahlungen profitieren. Darauf weist die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften hin. Weiterlesen

Vermögensaufbau braucht seine Zeit

 

Nach dem schlechten Börsenjahr 2018 haben die Aktienmärkte sehr vielversprechend begonnen. Der deutsche Aktienmarkt hat einen sehr starken Jahresanfang gezeigt. Viele Anleger sind verärgert, nach dem Kursrückgang im Dezember einen günstigen Einstieg verpasst zu haben. Es ist allerdings ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben, an der Börse einen idealen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf zu finden. Lange Zeit haben Anleger in dem schon zehn Jahre dauernden Bullenmarkt an der Seitenlinie gestanden und auf eine günstige Kaufgelegenheit gewartet. Es gehört allerdings zu den klassischen Börsenweisheiten, dass an der Börse nicht geklingelt wird – weder zum Einstieg noch zum Ausstieg. Darauf weist die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften hin. Weiterlesen

Warum Sie Ihren wert­volls­ten Besitz ver­si­chern soll­ten

 

Nur wenige machen sich bewusst, wie viel ihre Arbeitskraft tatsächlich wert ist.

Jeder Mensch, der arbeitet, ist Millionär – es kommt nur auf die Perspektive an! Je nach Ausbildung und Einkommen können normale Erwerbstätige im Laufe ihres Berufslebens schätzungsweise bis zu drei Millionen Euro erwirtschaften. Keine Frage: Unser wichtigstes Kapital ist die Arbeitskraft. Besonders gilt das für Berufseinsteiger, denen viel Geld durch die Lappen geht, wenn sie bereits am Anfang der Karriere berufsunfähig werden. Weiterlesen

Langer Atem lohnt

Die wenigsten Deutschen beschäftigen sich gerne mit der Frage nach der Altersvorsorge. Meist wird die Entscheidung auf später verschoben.

Doch das ist ein Fehler. Weiterlesen

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein