#fragdenKnut

 

 

Gefahren durch Einsamkeit

 

 

 

 

Burnout, Angststörungen oder Depression:

 

Wer mit psychischen und seelischen Erkrankungen zu kämpfen hat, dem fällt die wegen Corona verordnete Isolation besonders schwer.

 

Schlimmer noch: Die Einsamkeit kann selbst krank machen:

 

 https://bit.ly/7jahre_1sam

 

Umso wichtiger ist das Thema Absicherung der Arbeitskraft.

 

Sprechen Sie uns an!

 

#superdollwichtig

 

#volldollschlau

 

#fragdenknut

 

#

 

 

Wer investiert,

sollte auch gut versichert sein !

 

 

 

 

Wenn Ihr Haus ähnlich gute Dämmwerte hat wie dieses hier, brauchen Sie gar nicht erst weiterzulesen.

 

Für alle anderen lohnt es sich aber durchaus, einen Blick auf diese Tipps der FAZ zu werfen, wie Sie Ihr Heim fit für den Winter machen können.

 

Hier geht’s zum großen Wintercheck:

 

http://bit.ly/wintercheck_haus 

 

#vollstarkschlau

 

#fragdenknut

 

 

 

 

 

In vielen Unternehmen sind die Beschäftigten bereits wieder umgezogen.

Und Sie?

Droht auch Ihnen erneut eine Vorweihnachtszeit im Homeoffice?

Dann können Sie hier nachlesen, wie es um den Versicherungsschutz bei der Arbeit in den eigenen vier Wänden bestellt ist:

 

 

 https://bit.ly/dv_ho

 

 

 

 

 

Ich bin in den 30ern, was sollte ich für meine Zukunft beachten ?

 

 

  1. Halte dich an Dein monatliches Budget

  1. Spare 15 % Prozent deines Einkommen

  1. Realisiere deine finanziellen Ziel

  1. Führt Euch eure Negativseite vor Augen

  1. Legt einen Notgroschen zur Seite

  1. Übt verzichten

  1. Fragt die Betagten nach Ihren Erfahrungen

  1. Hört auch ab und zu mal auf die „ALTEN“

 

 

#fragmaldenknut

 

#fragdenknut

 

#fragmallieberdenknut

 

#vollstarkschlau

 

 

 

 

 

 

Der Deutschen Zurückhaltung gegenüber den Kapitalmärkten ist weithin bekannt und wird im Ausland mit Kopfschütteln quittiert.

 

Schließlich geben sich die Bundesbürger dadurch im internationalen Vergleich mit eher mickrigen Renditen auf ihr Kapital zufrieden.

Erst in letzter Zeit, die von Null- und Negativzinsen geprägt ist, lässt sich eine zaghafte Annäherung erkennen.

Und das ist auch gut so, meint eine ungewohnte Allianz, die sich seit Neuestem mit einem Papier namens „Kapitalgedeckte Altersvorsorge mit Aktien! 120 Jahre Aktien und Staatsanleihen im Renditevergleich“ für mehr Mut zur Börse einsetzt: Der Verbraucherzentrale Bundesverband verweist im Schulterschluss mit dem Deutschen Aktieninstitut (DIA) auf die verlässliche Rendite von Aktieninvestments. Im betrachteten Zeitraum hätten diese nach Abzug der Inflation im Schnitt 5,7 Prozent abgeworfen, Anleihen hingegen nur 2,1 Prozent.

Langfristig sei Aktienbesitz zudem weniger riskant als ein Engagement in Staatsanleihen und daher gut für die private Altersvorsorge geeignet.

 

Das habe ich ja schon immer gesagt.

 

Es müssen zwar nicht zwingend gleich die Aktien sein, aber die Investmentfonds tun es zu Beginn auch.

 

Wichtig ist bei ALLEN Investitionen eine breite weltweite Streuung.

 

#fragdochmaldenknut

 

 

 

 

Wohl dem der nicht nur auf den Preis achtet.

 

 

 

 

ansonsten, frag doch einfach mal den Knut

 

#fragdenknut

 

#fragdochmaldenknut

 

#superdollwichtig

 

#

 

 

Augen auf im Straßenverkehr.

 

 

 

 

 

 

Wenn sich Rot- und Damwild auf die Straße verirrt, kann es schnell gefährlich werden.

 

2020 registrierten die Kfz-Versicherungen 272.000 Wildunfälle.

 

Obwohl während der Corona-Pandemie wesentlich weniger Autos unterwegs gewesen sind, sank die Zahl der Unfälle mit Wildschweinen, Rehen und anderen Wildtieren nur leicht.

 

Wissen Sie, was im Ernstfall zutun ist? Bremsen oder ausweichen? Auf das Wild oder auf den Verkehr achten?

 

Wie Sie sich bei Wildwechsel richtig verhalten und was nach einem Unfall zu tun ist,

 

erfahren Sie hier:

 

https://bit.ly/gdv-wild

 

 

– – – –

 

 

 

– das müssen Sie wissen

 

 

 

 

 

Laut Statistischem Bundesamt sind 2020 in Deutschland fast eine Million (985.572) Menschen verstorben –

 

der Anstieg um rund fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr wird dabei erwartungsgemäß auf die Pandemie zurückgeführt.

 

Wenn der Lebenspartner stirbt, bekommen Witwen und Witwer häufig Renten- und Todesfallleistungen.

 

Aber woher eigentlich?

 

 

Das können Sie hier nachlesen:

https://bit.ly/witwenrente

 

 

#

 

 

 

Zum 1. Januar 2022 sinkt der Höchstrechnungszins (Garantiezins) von 0,9 auf 0,25 Prozent.

 

Das betrifft vor allem Lebens- und Rentenversicherungen, deren klassische Variante mit fester Verzinsung vor dem Aussterben steht.

 

Auch die Riester-Rente ist in ihrer jetzigen Form mit einem 0,25-prozentigen Garantiezins nicht mehr zukunftsfähig.

 

Wer mit dem Abschluss einer „Klassik-Lebensversicherung“ liebäugelt, sollte sich beeilen, denn auf lange Sicht ist der Ergebnisunterschied zwischen einer 0,9- und einer 0,25-prozentigen Verzinsung enorm.

 

Auch andere Versicherungsgattungen werden in Mitleidenschaft gezogen:

 

Die Prämien für Berufsunfähigkeitspolicen werden infolge der Zinssenkung steigen, denn die Versicherer müssen für die erwarteten Leistungsverpflichtungen Rücklagen bilden, die mit dem Garantiezins verzinst werden. Sinkt dieser, muss ein höherer Anteil der Rücklagen direkt durch Beiträge finanziert werden.

 

Um den absehbar höheren Prämien zu entgehen, empfiehlt sich auch zum Einkommensschutz ein Abschluss vor Jahresende. Risikolebensversicherungen sind zwar ebenfalls tangiert, doch dürfte der Prämienaufschlag hier sehr überschaubar bleiben.

 

 

#superdollwichtig

 

 

 

Zahnzusatzversicherung , gar nicht mal so unwichtig  !

 

 

 

 

Einfach mal ein Angebot berechnen

 

 

Zahnzusatzversicherung

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein