Zinseszinseffekt

 

Es ist soweit.

 

Bei den Millennials (18-bis 32 Jährigen) ist der zusätzliche Bedarf einer privaten Altersversorgungsstrategie angekommen. Bei einer Umfrage eines großen deutschen Versicherers kam heraus, dass 65 % der Millennials sich große Sorgen um Ihren Finanzstatus im Alter machen und die Notwendigkeit einer Zusatzversorgung anstreben.

 

Wie immer, wenn jemand an meinen Geldbeutel will bzw. ich einen monatlichen Betrag abgeben soll,

wird es ernst und der Wille wird schwach.

 

Weiterlesen

 

 

Die meisten Menschen beschäftigen sich nicht gerne mit Finanzfragen, denn Themen wie Zinsen, Aktienmarkt oder Anleihen klingen komplex. Das meiste Geld landet daher auf Girokonten und Sparbüchern, obwohl es dort schon lange so gut wie keine Zinsen mehr gibt. Viele, vor allem ältere Sparer, hofften immer noch auf bessere Zeiten mit steigenden Zinsen. Die schlechte Nachricht: Ein spürbarer Zinsanstieg ist nicht in Sicht. Parallel lag in der Eurozone die Inflation im Januar dieses Jahres bei 0,9 Prozent. Damit verlieren die Ersparnisse auf Sparbüchern oder Tagesgeldkonten stetig an Wert. Die Deutschen sparen sich also ärmer, so die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften.

 

Weiterlesen

 

 

Im Alter von  18 – 25  Jahren

Weiterlesen

 

 

Je früher ich anfange, desto weniger muss ich monatlich zahlen.

 

 

 

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein