steigende Nebenkosten

Die Mieten in Deutschland steigen und steigen. Deren Rekordhöhe bringen viele Haushalte an die Belastungsgrenze: Knapp die Hälfte der Mieter (45 Prozent) beabsichtigt deshalb beim Strom- und Energieverbrauch und den Konsumausgaben zu sparen. Jeder Vierte (24 Prozent) will als Reaktion auf die steigende Mietbelastung eine preisgünstigere Wohnung suchen. Dies betrifft nicht nur Haushalte mit geringen Einkommen, sondern zunehmend auch die Mittelschicht. Insbesondere Befragte mit mittleren Haushaltsnettoeinkommen zwischen 1.500 und 2.000 Euro (32 Prozent) sowie 2.000 und 2.500 Euro (35 Prozent) beabsichtigen den Wechsel in ein günstigeres Wohnobjekt. Immerhin 18 Prozent der Deutschen erwägen den Erwerb einer Wohnimmobilie, um dem rasanten Anstieg der Mieten zu begegnen. Dieser Wunsch ist insbesondere in der Altersgruppe der 30-39jährigen ausgeprägt (30 Prozent). Der Umzug aufs Land ist für die meisten jedoch keine Option (acht Prozent). Weiterlesen

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein