Frische Luft

 

 

 

Gesund sein, die Gesundheit erhalten und fit bleiben.

 

Das sind die Vorsätze die sich jeder gern auf die Fahne schreibt. Doch das klappt natürlich nicht immer.

 

Doch es gibt auch die kleinen Helferlein die einem den Alltag erleichtern können.

 

Weiterlesen

 

 

Gehören auch Sie zu denen, die es kaum erwarten können, sich ein wenig im Garten  auszutoben? Verständlich – nach diesem Winter. Und in Corona-Zeiten ist es sicherlich sinnvoller, die Ostertage im heimischen Garten statt dort zu verbringen, wo sich viele Menschen tummeln.

 

Dennoch ist Vorsicht geboten: Jährlich passieren tausende Unfälle durch falsch aufgestellte Leitern, beim Rasenmähen und Co. Tipps rund um die Arbeit im Grünen gibt’s in dieser kostenlosen Broschüre:

 

Weiterlesen

 

 

Spazierengehen liegt im Trend. Und daran sollten wir auch nach Corona festhalten.

 

Denn leichter kann man kaum etwas für Körper und Seele tun – und die Lebenserwartung.

 

Beim Spaziergehen in der Natur lässt es sich gut entspannen. Und obendrein kann man viel Neues entdecken.

 

Weiterlesen

HUNDEHALTER LEBEN LÄNGER

Hunde halten ihr Herrchen oder Frauchen auf Trab. Mit ihrem Bewegungsdrang fördern die Vierbeiner die Gesundheit der Besitzer so sehr wie kein anderes Haustier. Weiterlesen

Die Frühjahrsmüdigkeit ist keine Krankheit

In Deutschland leiden schätzungsweise etwa 50-70% der Bevölkerung an Frühjahrsmüdigkeit. Diese tritt vor allem in den Monaten März und April auf. Doch kein Grund zur Sorge: Es handelt sich nicht um eine Krankheit, sondern lediglich um ein körperliches Phänomen, das in Ländern mit stark ausgeprägtem Wechsel der Jahreszeiten auftritt. Die wärmeren Temperaturen im Frühling bewirken, dass auch unsere Körpertemperatur leicht ansteigt, die Blutgefäße weiten sich und unser Blutdruck sinkt. Wir fühlen uns schlapp und müde, zum Teil gereizt und haben Kopfschmerzen. Manchmal führt der Wetterumschwung auch zu Schwindel oder Gliederschmerzen. Vor allem bei Frauen und älteren Personen, bei denen der Blutdruck ohnehin etwas niedriger ist, treten die Symptome vermehrt auf. Weiterlesen

Fieber, Husten, Halsschmerzen und eine laufende Nase sind in der kalten Jahreszeit für die meisten Menschen ein mehr als lästiger Begleiter. Der Grund dafür ist aber selten die Kälte selbst, sondern die mangelnde Abhärtung des Immunsystems. Die trockene Heizungsluft reizt beispielsweise die Schleimhäute in den Atemwegen, die normalerweise die körperliche Abwehrstation Nummer eins gegen Erkältungserreger sind. Weiterlesen

Wenn der Winter vorbei ist und wieder Sonne und Wärme locken, zieht es Viele zu sportlichen Aktivitäten nach draußen.

Mit unseren Tipps bleiben Sie fit:

  • Gehen Sie viel an die frische Luft und in die Natur. Bewegung vertreibt Müdigkeit und sorgt für neuen Schwung.
  • Überfordern Sie Ihren Körper nicht. Am Anfang sollten Sie kürzere Trainingseinheiten bei geringer bis mäßiger Belastung einplanen.
  • Vor Aufnahme einer Ausdauersportart sollten Sie vom Arzt prüfen lassen, ob Gelenke, Herz und Kreislauf den Belastungen gewachsen sind.
  • Beginnen Sie Ihr Training mit einer Aufwärmphase und gezielten Gymnastikübungen. Damit beugen Sie Zerrungen und Verletzungen vor.
  • Falls sich Muskel- oder Gelenkschmerzen bemerkbar machen, unterbrechen Sie Ihr Training. Leichte Dehnübungen oder Massagen können die verkrampfte Muskulatur wieder entspannen. Treten die Schmerzen erneut auf, empfiehlt es sich, das Training abzubrechen und einen Arzt aufzusuchen.
  • Stellen Sie Ihre Ernährung auf reichlich frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte um.
  • Trinken Sie viel Wasser. Schon bei einer leichten Wanderung kann der Körper 1 l Flüssigkeit verlieren. Zum Aufrechterhalten des Stoffwechsels sowie zum Abtransport von Abbauprodukten ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unbedingt notwendig.
  • Mit der Flüssigkeit gehen dem Körper auch Mineralstoffe verloren. Bei 1 l Schweiß sind das ungefähr 35 mg Magnesium und 300 mg Kalium. Um den Verlust wieder auszugleichen, eignen sich als kalorienarme Alternative Mineralstofftabletten aus Ihrer Apotheke.
  • Die Zufuhr von Vitaminen, vor allem E, C und Betacarotin, gleicht Defizite aus und fängt freie Radikale ab, die das Gewebe schädigen können.
Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein