Direktversicherung

Die so genannte Betriebsrente – die auch als Direktversicherung oder als Entgeltumwandlung bezeichnet wird – zählt zu den renditeträchtigsten Formen der Altersvorsorge und liegt dabei sogar noch vor den geförderten Riester- und Rürup-Produkten. Denn, wenn Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Staat gemeinsam etwas für die Vorsorge tun, springt am meisten dabei raus.

Das unterstreicht jetzt auch das Ergebnis einer Untersuchung, die das Finanzmagazin FOCUS Money und das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung durchgeführt haben. Das Fazit lautet: Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist für Arbeitnehmer besonders attraktiv. Die Nettorenditen nach Steuern und Abgaben liegen noch über denen der ebenfalls vom Staat geförderten Riester- und Rürup-Renten.

Zusätzlich können Arbeitnehmer profitieren, wenn sich der Chef an ihrer Altersvorsorge beteiligt (Arbeitgeberfinanzierte bAV) – dann wächst der Renditevorsprung noch stärker.

Die Untersuchung beruht auf dem Fakt, dass in der Regel ein Rentenniveau zwischen 80 und 90 Prozent des letzten Arbeitseinkommens für viele Arbeitnehmer eine ausreichende Größe für ihr Auskommen im Ruhestand darstellen dürfte. Und die Beispielrechnungen zeigen gleichzeitig, wie und unter welchen Voraussetzungen bAV-Sparer mit einer Betriebsrente dieses Ergebnis erreichen können.

Wenn Sie also nicht länger auf attraktive Vorteile und die überzeugenden Renditechancen einer bAV verzichten möchten, lassen Sie sich beraten – unverbindlich und kompetent.

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein