Bausparvertrag

Das GfK-Investmentbarometer des Nürnberger Marktforschungsinstituts hat ergeben, dass für die deutschen Privatanleger das eigene Haus, ein Bausparvertrag und das Sparen in eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) zu den bevorzugten Anlageformen zählen.
Ganz weit oben rangierte mit 77 Prozent die eigene Wohnung oder das eigene Haus, deutlich dahinter nannten 45 Prozent den Bausparvertrag als bevorzugte Sparvariante, gefolgt auf Platz drei von der bAV mit 41 Prozent. Apropos Altersvorsorge: die private Rentenversicherung liegt noch hinter Gold und dem Tagesgeldkonto auf dem 6. Platz. Dann folgen die private Kapitallebensversicherung und das Festgeldkonto Etwas abgeschlagen: Investmentfonds und fondsgebundene Lebensversicherung kommen nur auf die Plätze 13 und 14.
Prinzipiell das geringste Vertrauen haben deutsche Sparer gegenüber Aktien, was vermutlich auch mit den schwankenden Börsen der letzten Jahre zu tun haben dürfte. Auch die anhaltende Euro-Währungskrise hatte Auswirkungen auf das Sparverhalten, wie die Marktforscher herausfanden. Vor allem die Investition in Sachwerte wie der Kauf einer Eigentumswohnung oder das Abschließen eines Bausparvertrags, mit dem späteren Ziel des Immobilienerwerbs, haben von der Diskussion um die Stabilität unserer Währung profitiert.
Abgesehen davon, welche Anlageform Sie bevorzugen, sie muss zu Ihren persönlichen Renditeerwartungen ebenso passen wie zu Ihrem Sicherheitsbedürfnis. Dabei kann eine unabhängige Beratung wertvolle Unterstützung geben. Lassen Sie sich deshalb zu allen Fragen rund um Ihre Geldanlage und/oder Vorsorgeziele rechtzeitig unverbindlich und kompetent beraten!

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein