bauherrenhaftpflicht

Vielen Menschen gilt ein eigenes Haus als beste Vorsorge. Aber als Eigentümer muss man Verantwortung übernehmen und ist unterschiedlichen Risiken ausgesetzt.

Die kleine Checkliste soll helfen, sich einen Überblick über die wichtigsten Versicherungen rund um den Hausbau zu verschaffen:

  • Bauherrenhaftpflicht
  • Als Bauherr haftet man für die Schäden, die Dritten durch das Bauvorhaben entstehen. Diese Versicherung prüft die Ansprüche Dritter und übernimmt die finanziellen Folgen.

  • Bauleistungsversicherung/Bauwesenversicherung
  • Schäden, die durch höhere Gewalt (Hochwasser, Sturm), Vandalismus, unbekannte Eigenschaften des Baugrundes, Fahrlässigkeit, Konstruktions- und Materialfehler entstehen, werden von dieser Versicherung ersetzt.
    Schäden durch Feuer werden i.d.R. nur gegen Aufpreis versichert.
    Hier schützt eine Feuerrohbauversicherung, die meist kostenfrei angeboten und nach Fertigstellung des Hauses in eine Gebäudeversicherung umgewandelt wird.

  • Bauhelferversicherung
  • Das Risiko, dass sich Freunde und Bekannte bei der Hilfe auf dem Bau verletzten, wird oft unterschätzt. Viele wissen auch nicht, dass Helfer bei der Bau-Berufsgenossenschaft angemeldet werden müssen.

  • Feuerrohbauversicherung
  • Schäden, die durch Feuer an dem Rohbau entstehen, sind meist verheerend.
    Eine Feuerrohbauversicherung übernimmt die finanziellen Folgen und ist meist kostenfrei, wenn sich der Versicherungsnehmer für eine anschließende Wohngebäudeversicherung entscheidet. In dieser sind Feuer-, Leitungswasser- und Sturm/Hagelschäden versichert.

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein