Arbeitszeugnis

Wer sich auf eine neue Stelle bewirbt, für den gehören Arbeitszeugnisse neben Anschreiben und Lebenslauf zur Bewerbungs-Dreifaltigkeit. Gerade bei den Zeugnissen sehen neue potenzielle Arbeitgeber genau hin. Wie arbeitet der Bewerber? Wie gut ist sein Fachwissen? Und ist er mit Vorgesetzten, Kollegen und Kunden gut ausgekommen? Arbeitszeugnisse müssen „wohlwollend und wahrheitsgemäß“ formuliert sein. Genau hier liegen die Tücken. Denn eine scheinbar freundliche Bewertung meint oft genug: durchgefallen. Wir helfen Ihnen, zwischen den Zeilen zu lesen. Weiterlesen

Nach dem Ende eines Arbeitsverhältnisses hat jeder das Recht auf ein Zeugnis. Das ist mindestens ein „Einfaches Zeugnis“ (mit Art und Dauer der Tätigkeit). Aber besser ist immer ein „Qualifiziertes Zeugnis“, denn da wird auch beurteilt, wie man gearbeitet hat.

Wenn man das qualifizierte Zeugnis in Händen hällt, sollte man es auf jeden Fall genau durchlesen. Es wird zwar immer wieder abgestritten, dass es da ein Geheimsprache gibt, aber andererseits sind viele dieser „verschlüsselten“ Wendungen auch bekannt. Weiterlesen

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein