Risikoversicherung

 

 

 

 

 

 

Das Thema Berufsunfähigkeit kann einem durchaus Kopfschmerzen bereiten.

 

Die staatliche Absicherung reicht nicht aus –

gleichzeitig werden immer wieder Zweifel an Berufsunfähigkeitspolicen geschürt.

 

Hier gibt’s sieben Fakten zur BU, die mit dem ein oder anderen Mythos aufräumen: https://bit.ly/gdvbu

 

und bei eventuellen Fragen oder Angeboten melden Sie sich einfach

 

 

#Vollstarkschlau

 

 

#superdollwichtig

 

 

– – – –

 

 

 

 

 

 

Für rund jeden vierten Erwerbstätigen in Deutschland heißt es einmal im Leben: Rien ne va plus.

 

Trotzdem haben viele keine Absicherung für ihre Arbeitskraft – auch, weil sie glauben, sie sei zu teuer oder dass sie keine bekommen würden.

 

 

Ob BU, Erwerbsunfähigkeits- oder Grundfähigkeitenversicherung:

 

 

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen will, der hat mehrere Optionen.

 

 

Welche für Sie die richtige ist?

 

 

Wir beraten Sie gerne!

 

 

#

 

 

 

 

 

 

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist häufig zu teuer – u.a. für körperlich Tätige wie Handwerker oder Pflegekräfte.

 

Oder sie ist wegen Vorerkrankungen nur schwer zu bekommen.

 

 

Doch es gibt Alternativen – zum Beispiel die Erwerbsunfähigkeitspolice, die Grundfähigkeitenversicherung und mehr. Da kann man als Laie schnell den Überblick verlieren.

 

 

Für alle, die Fragen zur Absicherung Ihrer Arbeitskraft haben: Sprechen Sie uns an! Gemeinsam finden wir die für Sie richtige Lösung!

 

Ver­si­che­run­gen für Bau­her­ren

 

Angesichts niedriger Zinsen entschließen sich viele Deutsche zum Bau eines Eigenheims. Noch ehe der erste Stein gesetzt ist, sollten sich private Bauherren um ihren Versicherungsschutz kümmern, um im Schadenfall nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Wir stellen die fünf wichtigsten Policen vor.

 

Weiterlesen

 

 

Kein Unfall, den­noch oft ver­si­chert

 

Sie sind nicht größer als der Kopf einer Stecknadel. Doch können Zecken schwere Krankheiten übertragen. Die finanziellen Folgen eines Zeckenstiches decken immer mehr private Unfallversicherungen ab.

Gerade im Sommer zieht es die Menschen in Scharen ins Freie: Doch in vielen Regionen Deutschlands wird die Freude an der Radtour oder dem Picknick von einem winzigen Spinnentier getrübt. Der Zecke nämlich gefällt Sonne und Wärme ebenso: Sie sitzt in Gras und Gebüsch, meist nicht höher als einen halben Meter über dem Boden und wartet auf einen geeigneten Wirt.

 

Weiterlesen

 

 

 

 

 

Psychische Erkrankungen bleiben der häufigste Auslöser von Berufsunfähigkeit.

 

Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

Statt in den sauren Apfel (oder hier: die Zitrone) zu beißen und bei Unwohlsein zum Arzt zu gehen, versuchen Männer weitaus häufiger als Frauen, Schmerzen oder andere gesundheitliche Probleme einfach auszublenden.

 

 

Oder anders ausgedrückt: Männer sind Vorsorgemuffel und meiden Arztbesuche.

 

 

Warum das gefährlich ist, hat die Initiative „7 Jahre länger“ hier zusammengefasst: https://bit.ly/mann_arzt

– – – –

 

Wir glauben fest daran:

 

 

 

Irgendwann ist wieder Schluss mit Corona.

 

Aber was ist eigentlich, wenn wir zwar irgendwann die lästigen Masken hinter uns lassen können – Sie jedoch von Spätfolgen einer Infektion aus der Bahn geworfen werden?

 

Stichwort Long-Covid?

 

Zumindest in Sachen Berufsunfähigkeitsversicherung müssen Sie sich dann keine Sorgen machen.

 

Denn die leistet in jedem Fall – egal, aus welchen gesundheitlichen Gründen Sie Ihren Beruf nur noch zu höchstens 50 Prozent ausüben können: https://bit.ly/gdv-longcovid

 

#superdollwichtig

#fragdenKnut

 

#

 

 

Ran an die eigenen vier Wände !

 

 

#fragmaldenknut

#vollstarkschlau

#

 

 

Der Eine sieht das so und der Andere so.

 

Als Empfehlung kann ich nur sagen, das der Eine oder Andere schon eine Menge finanzielle Unterstützung aus seiner bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten hat.

 

Dabei ist der zu zahlende Beitragsaufwand gegenüber der eventuellen Leistung des Versicherers sehr gering.

 

Aber jeder muss sein eventuelles Risiko selbst einschätzen und ob es einem den Beitrag Wert ist oder nicht.

 

Ein 45 Jahre dauerndes Arbeitsleben ist eine immense kaum greifbare Zeitspanne. Am besten man fragt mal die heute 60 – 65 jährigen was einem in diesem Zeitraum alles passieren kann.

 

 

Berechnungen sind leicht und einfach unter

 

https://www.makler-maeuselein.de/berufsunfahigkeit/

 

#vollstarkschlau

 

#superdollwichtig

 

#fragdochmaldenknut

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein