Lebensversicherung

 

Nach­hal­tig ver­si­chern und anle­gen

 

Versicherer gehören zu den größten Kapitalanlegern weltweit. Jetzt macht die Branche die auf Klimaschutz ausgerichtete Transformation der Wirtschaft konkret.

 

Wann das alles angefangen hat mit der Nachhaltigkeit? Darüber muss Jens-Uwe Rohwer einen Moment nachdenken. 2018, als die Schülerin Greta Thunberg zum ersten Mal in Stockholm für das Klima streikte? 2015, als die Weltgemeinschaft in Paris beschloss, die Erderhitzung möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen? Oder 2011, als Trendforscher nach der Atomkatastrophe von Fukushima Nachhaltigkeit schon einmal zum globalen Megatrend ausriefen? Nein, sagt Rohwer, für seine Versicherung, die Ostangler Brandgilde ganz im Norden Schleswig-Holsteins, sei es viel früher losgegangen. 2003 nämlich. Da nahm die Ostangler die „Öko-Gesundheitsklausel“ als optionalen Bestandteil in ihre Hausratversicherung auf. Kunden konnten sie gegen einen kleinen Aufschlag auf die Prämie dazu buchen. In Punkt eins der Klausel hieß es: „Ersetzt werden infolge eines Versicherungsfalls Mehrkosten, die dadurch entstehen, dass zur Wiederherstellung vom Schaden betroffener Sachen ökologische Baustoffe verwendet werden.“ Punkt zwei konkretisierte die Baustoffe als „Materialien, die ressourcenschonend hergestellt und entsorgt werden können und die im Gebrauch und im Falle eines Brandes nachweislich keine Schäden für Natur, Umwelt und Gesundheit verursachen“.

Weiterlesen

 

 

Der Eine sieht das so und der Andere so.

 

Als Empfehlung kann ich nur sagen, das der Eine oder Andere schon eine Menge finanzielle Unterstützung aus seiner bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten hat.

 

Dabei ist der zu zahlende Beitragsaufwand gegenüber der eventuellen Leistung des Versicherers sehr gering.

 

Aber jeder muss sein eventuelles Risiko selbst einschätzen und ob es einem den Beitrag Wert ist oder nicht.

 

Ein 45 Jahre dauerndes Arbeitsleben ist eine immense kaum greifbare Zeitspanne. Am besten man fragt mal die heute 60 – 65 jährigen was einem in diesem Zeitraum alles passieren kann.

 

 

Berechnungen sind leicht und einfach unter

 

https://www.makler-maeuselein.de/berufsunfahigkeit/

 

#vollstarkschlau

 

#superdollwichtig

 

#fragdochmaldenknut

 

Mit Sparplänen der Börse ein Schnippchen schlagen

Der deutsche Aktienindex hat im Januar erstmals die Marke von 14.000 Punkte überwunden und ist in der vergangenen Woche überraschend auf ein Rekordhoch von 14.595 Zählern gestiegen. Viele Anleger sind auf dem falschen Fuß erwischt worden, weil sie niedrigere Kurse erwartet hatten. Ein weit verbreiteter Fehler ist es, an der Börse auf einen günstigen Einstiegszeitpunkt zu warten. Das ist gerade in Bullenmärkten zu beobachten. Viele Anleger stehen an der Seitenlinie und warten auf eine unmittelbar bevorstehende Korrektur, die eine günstige Kaufgelegenheit bieten soll. Doch an der Börse wird nicht geklingelt – weder zum Einstieg noch zum Ausstieg. An diese Börsenweisheit erinnert die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften.

 

Weiterlesen

 

Es ist soweit.

 

Bei den Millennials (18-bis 32 Jährigen) ist der zusätzliche Bedarf einer privaten Altersversorgungsstrategie angekommen. Bei einer Umfrage eines großen deutschen Versicherers kam heraus, dass 65 % der Millennials sich große Sorgen um Ihren Finanzstatus im Alter machen und die Notwendigkeit einer Zusatzversorgung anstreben.

 

Wie immer, wenn jemand an meinen Geldbeutel will bzw. ich einen monatlichen Betrag abgeben soll,

wird es ernst und der Wille wird schwach.

 

Weiterlesen

 

Die anhaltende Nullzinspolitik in der Eurozone erschwert es den Lebensversicherungen zusehends, mit Hochsicherheits-Geldanlagen Überschüsse für ihre Kunden zu erwirtschaften. Laut einer Studie der Ratingagentur Assekurata sank die durchschnittliche laufende Verzinsung klassischer Lebensversicherungspolicen zuletzt auf 2,14 Prozent, nachdem sie vor einem Jahr noch 2,29 Prozent betragen hatte. In die Analyse flossen Daten von 47 Versicherern ein, die gemessen am Prämienvolumen für 69 Prozent des Gesamtmarktes stehen.

 

Weiterlesen

 

 

Das stimmt doch so schon mal ganz und gar nicht, oder ?

 

 

 

Ich habe mehrere Mittel gegen Altersarmut.

 

#fragmallieberdenKnut

#fragdenKnut

#Vollstarkschlau

 

 

 

Das stimmt, ohne einen Plan wird alles schwierig.

 

Weiterlesen

 

 

Eine super gute und wichtige Frage.

 

Weiterlesen

 

 

Im Alter von  18 – 25  Jahren

Weiterlesen

 

Die genauen Zahlen sehen so aus:

 

Weiterlesen

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein