• facebookButton
  • Xing Button

 

 

Auch im Alter sind noch beeindruckende Leistungen möglich.

 

Diese Menschen beweisen es und haben es sogar ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft.

Das Guinnessbuch der Rekorde ist die berühmteste Sammlung von Superlativen: Die Längsten, die Größten, die Schnellsten – alle sind darin verewigt. Und eben auch die Ältesten. Das Guinnessbuch hat etliche Altersrekorde zu bieten, von denen wir sieben vorstellen.

  1. Der älteste Marathonläufer

Sieben Stunden und 33 Minuten – so lange brauchte Dimitrion Yordanidis 1976 für die rund 42 Kilometer lange Strecke zwischen Marathon und Athen. Kein Zeitrekord, aber eine Bestmarke in Sachen Alter. Denn der Grieche, der sein Leben lang ein begeisterter Läufer war, zählte damals sage und schreibe 98 Lenze und gilt seitdem als der weltweit älteste Langstreckenläufer. Laut des Leichtathletikverbands World Masters Athletics (WMA) wurde Yordanidis mittlerweile jedoch übertroffen. Nämlich vom britisch-indischen Sportler Fauja Singh, der 2011 einen Monat nach seinem 100. Geburtstag am Toronto-Marathon teilnahm. Singh zeigt, dass man auch im Alter noch anfangen kann zu trainieren: Seinen ersten Marathon bestritt er nämlich erst mit 89 Jahren. Seine Geschichte hat etwas Tragisches. Das Guinness-Buch erkennt seinen Rekord nämlich nicht an, da Singh keine Geburtsurkunde vorlegen konnte.

  1. Das älteste Brautpaar

Als er Minnie Munro zum ersten Mal sah, war es um ihn geschehen, sagt Dudley Ried in einem Interview. Minnie ging es wohl ähnlich: Vier Jahre waren die beiden Australier zusammen, dann traten sie 1991 vor den Traualtar. Ein Zeichen dafür, dass es für die Liebe und das Ja-Wort nie zu spät ist. Schließlich war Ried schon 83 und seine Angetraute gar 102 Jahre alt. Das älteste Ehepaar stammte übrigens aus Ecuador. Waldramina Quinteros (105) und Julio Mora (110) waren bei dessen Tod 2020 fast 80 Jahre lang verheiratet.

  1. Das älteste Model

1949, mit 21 Jahren, wurde Daphne Selfe entdeckt und zierte damals zum ersten Mal das Cover einer Zeitschrift. Später als Mutter und Ehefrau hängte sie ihre Modelkarriere an den Nagel. Bis 1998 ein Anruf von der London Fashion Week kam und man sie mit 70 Jahren zurück auf Laufsteg holte. Ein Wendepunkt in der Modewelt, denn ihr Auftritt markierte den Beginn der „Greynaissance“. Auch ältere Menschen werben seitdem vermehrt für Produkte oder führen die neuesten Kreationen vor.

Heute ist die Britin 93 Jahre alt und weiterhin gut im Geschäft. Sie arbeitet unter anderem für das Modemagazin Vogue oder für Labels wie Dolce & Gabbana. Das Geheimnis ihres noch immer guten Aussehens: viel Obst, Gemüse, Yoga und Lachen, kein Botox, keine Zigaretten und niemals verarbeitete Lebensmittel.

 

  1. Die älteste Yogalehrerin

Das lange Leben von Tao Porchon-Lynch war gespickt mit vielen Highlights. Sie begegnete Mahatma Gandhi und Martin Luther King, war erfolgreiches Model und gefeierte Turniertänzerin. Und sie traf ihre große „Liebe“ schon sehr früh: Mit acht Jahren beobachtete die US-Amerikanerin am Strand eine Gruppe Menschen, die Yoga-Übungen praktizierten. Sie war hin und weg und machte Yoga schließlich 1967 zu ihrem Beruf. Bis kurz vor ihrem Tod mit 101 Jahren unterrichtete Porchon-Lynch in einem New Yorker Studio. Sechs Mal pro Woche und trotz künstlichem Hüftgelenk.

  1. Der älteste Doktorand

Dass man auch im hohen Alter seinem Wissensdurst nachgehen kann, bewies der Deutsche Heinz Wenderoth. Nach einer langen Karriere als Mediziner widmete er sich nämlich im Ruhestand seiner zweiten Leidenschaft, der Biologie. Jedoch nicht nur rein Hobby-mäßig: Mit Anfang 90 begann er ein winzig kleines Seetier zu erforschen, suchte sich an der Universität Hannover einen Doktorvater und verfasste dazu eine Dissertation. Der Prüfungsausschluss – viele der Mitglieder hätten seine Enkel oder gar Urenkel sein können – war begeistert und verlieh ihm daher 2008 seinen zweiten Doktortitel. Mit 97 Jahren! Seine geistige Fitness betrachtete Wenderoth als Geschenk. Allerdings könnten Ältere auch selbst etwas dafür tun, sagte er in einem Interview: „Viele schauen nur noch fern, anstatt sich mit guten Büchern weiterzubilden.“

  1. Die älteste Gamerin

Als ihre Kinder und Enkel 1981 die ersten Videospiele ins Haus brachten, war Hamako Moris Interesse sofort geweckt und sie zockte seitdem regelmäßig selbst an der Konsole. Auch 40 Jahre später – die Japanerin ist heute 91 – hat sich daran nichts geändert. Ganz im Gegenteil: Mori besitzt mittlerweile einen eigenen YouTube-Kanal und lässt als „Gamer Grandma“ ihre über 500.000 Abonnenten daran teilhaben, wie sie sich durch die Level von Call of Duty oder Final Fantasy kämpft.

  1. Die ältesten Handwerker  

In Anthony Mancinellis Leben gab es kaum einen Tag, an dem er nicht Schere und Kamm in die Hand nahm. Schon als 12-Jähriger arbeitete er in Friseursalons – und ging später nie in Rente. Seinen letzten Haarschnitt vollbrachte der Italoamerikaner mit 107 Jahren, nur wenige Monate vor seinem Tod. Auch Lorne Figley dachte aufgrund seiner guten Gesundheit nie ans Aufhören. Noch im stolzen Alter von 96 Jahren arbeitete der Kanadier und gelernte Klempner in seiner in den 1950ern gründeten Firma und installierte Klimaanlagen oder reparierte Gasarmaturen. Eine andere Art von „Klempner“ ist der Japaner Seiji Sakanashi. In seiner Tokioter Praxis behandelt der 97-jährige Zahnarzt und -techniker bis heute fünf Tage die Woche seine Patienten.

 

#

Kontakt
Knut Mäuselein

Erfahrungen & Bewertungen zu Makler-Mäuselein

Ihr Geld Nachhaltig angelegt!

Marktplatz Mittelstand - Makler-Mäuselein